Montag, 1. Dezember 2014

Einen humorvollen Start in die Adventszeit



Unterhalten sich zwei Freunde:
"Ach du, wenn ich nur wüsste, was sich meine Frau zu
Weihnachten wünscht."
"Frag sie doch einfach."
"Ne ne, so viel Geld habe ich nicht."


Adventszeit. Mutter ist in der Küche, der Sohn im Wohnzimmer.
"Kläuschen," ruft die Mutter, "zünde schon mal den Adventskranz an!"
Fragt der Knirps nach einer Weile:
"Die Kerzen auch?"


"Ach, Omi, die Trommel von dir war wirklich mein schönstes Weihnachtsgeschenk."
"Tatsächlich ?", freut sich Omi.
"Ja, Mami gibt mir jeden Tag fünf Euro wenn ich nicht darauf spiele!"


Anne schwelgt in Erinnerungen: "Als Kind liebte ich es,
an Winterabenden in der Stube vor knisterndem Feuer zu sitzen.
Leider gefiel das meinem Vater nicht. Er hat es verboten." -
"Warum denn ?"
Nun. wir hatten keinen Kamin !


"Ich bin sehr besorgt um meine Frau. Sie ist nämlich bei diesem schlimmen
Schneetreiben in die Stadt gegangen." - "Na, sie wird schon in irgendeinem Geschäft Unterschlupf gefunden haben !" - "Eben deshalb
bin ich ja so besorgt !"